Ketsch am Rhein, den 22.09.2017
Sie befinden sich hier ---»»  Startseite » Rezeptecke » Gefüllter Zander in Folie
 
Gefüllter Zander in der Bratfolie Drucken E-Mail

Autoren: Hans Wirnshofer & Rainer Limmer

Rezept für 4 Portionen

Zutaten:
1,6 kg Zander, ca.
400 g Kartoffelscheiben nicht zu dünn geschnitten
12 Kirschtomaten
16 Langustinen- oder Krebsschwänze
16 kleine Zwiebeln, blanchiert
12 kleine Champignons
100 g Butter
Salz
Pfeffer
Petersilie zum garnieren

Zubereitung
Den Zander vom Rücken her auslösen und die Gräten entfernen.
Die Kartoffelscheiben goldgelb anbraten, mit Salz und Pfeffer würzen. In eine Bratfolie legen, den mit Salz, Pfeffer und Zitrone gewürzten Zander auf die Kartoffelscheiben geben.
Tomaten, Langustinen- oder Krebsschwänze, Zwiebeln und Champignons mischen. Die Mischung mit Salz, Pfeffer und etwas Zitrone abschmecken. In den Zander füllen und mit Butterflocken belegen.
Die Bratfolie an beiden Enden gut verschließen, auf ein Blech legen und in den 200° heißen Ofen geben.
Den Fisch 15 bis 20 Minuten garen; währendnder Garzeit bläht sich die Folie auf, das Aroma bleibt im Fisch.
Den gefüllten Fisch aus der Folie nehmen, auf einer Platte anrichten, mit Petersilie garnieren und servieren.
Guten Appetit!

Zuletzt aktualisiert am Dienstag, den 28. Oktober 2008 um 13:38 Uhr