Ketsch am Rhein, den 23.11.2017
Sie befinden sich hier ---»»  Startseite » Rezeptecke » Fischfrikadellen » aus Dorsch, Rotbarsch & Seelachs
 
Fischfrikadellen vom Dorsch, Rotbarsch und Seelachs Drucken E-Mail

Autor: Klaus Münch, Ludwigshafen
Zur Einweihung des Jugendhauses 2005 beim ASV Ketsch/Rhein.

5 kg Dorsch-, 5 kg Rotbarsch- und 5 kg Seelachsfilet (tiefgefroren), durch einen Fleischwolf (kleine Scheibe) drehen.

Rezeptur:
15,000 kg Fischbrät
0,110 kg Kochsalz
0,030 kg Pfeffer weiß
0,030 kg Muskat
0,015 kg Koriander
0,080 kg Fondor oder Aromat
0,140 kg Weck-, Paniermehl oder 15-25 getrocknete Brötchen einweichen und ausdrücken
0,100 kg Bratfischgewürz
20 - 25 Eier
7-10 große Zwiebeln
3 Bund Petersilie
Saft von 4 Zitronen kann, muss aber nicht.

Zubereitung:
Zwiebel und Petersilie sowie die ausgedrückten Brötchen durch den Fleischwolf drehen und alles gut durchkneten. Zehn Minuten stehen lassen und abschmecken (es kann noch mit gemahlenem Fischgewürz abgeschmeckt werden). Frikadellen formen und in Öl oder Butter/Margarine ausbacken. In der Friteuse mit Sojaöl bei 170°C ausgebacken.

Andere Variationen:

  • Beim Frikadellenformen Käsewürfel als Füllung mit einarbeiten.
  • Die Frikadellenmasse mit Schweinehackfleisch vermischen im Verhältnis von ¾ Frikadellenmasse und ¼ Schweinehackfleisch. Nochmals mit etwas Pfeffer und Salz nachwürzen in Därme 28/30 abfüllen. Die Fischbratwürste ca. 20 min bei 75-80°C im Wasser ziehen lassen. Mit Küchenkrepp abtrocknen und in der Pfanne mit Margarine oder Butter ausbacken, bis die Fischbratwürste schön braun sind.

 

Zuletzt aktualisiert am Dienstag, den 28. Oktober 2008 um 13:33 Uhr