Ketsch am Rhein, den 23.11.2017
Sie befinden sich hier ---»»  Startseite » Rezeptecke » Gebackener Fisch mit Paprika-Remoulade
 
Gebackener Fisch mit Paprika-Remoulade Drucken E-Mail

Autor: Hans Wirnshofer & Kollegen


Zutaten für vier Personen:

2 Eier, 1 rote Paprikaschote, 1 kleine Essiggurke, 1 EL Kapern, 150 g Schmand, 2 EL Sahne, 1 TL Paprikapulver (edelsüß), 1-2 TL geräuchertes Paprikapulver, 1-2 TL scharfer Senf,

1 EL Schnittlauchröllchen, 1-2 TL Zitronensaft, abgeriebene Zitronenschale, Chilipulver, Salz, Zucker.

Für den Fisch:

Je 1 TL schwarzen Pfeffer und Korianderkörner, 1/2 TL Kümmelsaat, Zitronensaft, 2 Eier, 100  g Mehl, 150 ml Bier, braune Butter, Chilisalz. Öl zum frittieren, 500 g Fischfilet

Zubereitung der Remoulade:

Eier hart kochen und klein hacken. Paprika schälen und in kleine Würfel schneiden, und

in einem Topf mit kochendem Salzwasser ca. 2 Minuten blanchieren, kalt abschrecken und abtropfen lasse. Die Essiggurke in kleine Würfel schneiden. Die Kapern kleinhacken.

Den Schmand mit Sahne, dem Senf, den Paprikapulvern in einer Schüssel verrühren. Das Ei, den Paprika, die Gurken und Kapern mit dem Schnittlauch dazugeben und unterrühren. Die Remoulade mit Zitronensaft und —schale, Salz, Chilipulver und Zucker würzen.

Für den Fisch:

Für den Fisch, die Pfeffer- und Korianderkörner sowie den Kümmel mahlen. Die Eier trennen. Das Mehl mit dem Bier und den Eigelben in einer Schüssel glatt rühren, mit der Gewürzmischung kräftig würzen und zuletzt die braune Butter unterheben. Die Eiweiße mit einer Prise Salz cremig aufschlagen und unter den Teig heben.

Zum frittieren das Öl auf 170° C erhitzen. Die Fischfilets mit Chilisalz und Zitronensaft würzen, erst in Mehl wenden und dann durch den Teig ziehen und im heißen Öl 4 bis 5 Minuten goldbraun frittieren.

 

Zuletzt aktualisiert am Montag, den 25. März 2013 um 15:53 Uhr