Ketsch am Rhein, den 23.09.2018
Sie befinden sich hier ---»»  Startseite » Rezeptecke » Brassen-Lachs-Frikadellen mit Zitronengras und Chili
 
Brassen-Lachs-Frikadellen mit Zitronengras und Chili Drucken E-Mail


Zutaten für 2 Personen:

 

400 g Brassenfilet                     ½ Chilischote rot

400 g Lachsfilet                         Salz , Pfeffer

5 Schalotten                               1 altbackenes Brötchen

2 Stangen Zitronengras           60 g Paniermehl / Panko-Mehl

20 g Ingwer                                etwas Milch zum Einweichen

2 Knoblauchzehen                    Rapsöl zum Braten

1 Ei ( Größe M )

 

 

Zubereitung:

Die Brassen und den Lachs unter kaltem Wasser entschuppen, ausnehmen und filetieren, oder man hat schon vorbereitete Filets.

Die Brassenfilets im vorgeheizten Backofen bei 100 °C Ober- und Unterhitze ca. 10 – 15 min. je nach Größe garen. Die noch warmen Brassenfilets zupfen um somit die Y-Gräten besser entfernen zu können. Das gezupfte Brassenfleisch mit dem enthäuteten und grätenfreien Lachsfilet durch einen Fleischwolf drehen. ( 1 Runde )

Die Schalotten, Zitronengras, Ingwer und Knoblauch grob würfeln.

Chilischote halbieren, entkernen. Die gewürfelten Zutaten zusammen mit der halbierten Chilischote und dem Fischbrät durch den Fleischwolf drehen. ( 2. Runde )

Das Fleischbrät nach Geschmack mit Salz und Pfeffer würzen und gut vermengen. Das vorher in Milch eingeweichte Brötchen gut ausdrücken und mit dem Ei zum Fischbrät geben. Alles erneut gut mit den Händen vermengen.

Aus der Masse nun gleich große Frikadellen formen.

Die Frikadellen in Paniermehl oder Panko-Mehl wälzen.

Etwas Rapsöl in einer beschichteten Pfanne erhitzen und die Frikadellen rundum knusprig braten.

 

Die fertigen Frikadellen appetitlich anrichten und servieren.

Zuletzt aktualisiert am Montag, den 30. April 2018 um 11:45 Uhr